[an error occurred while processing this directive]
  Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Filmhefte    
 

Edelweißpiraten
Deutschland 2004. Regie: Niko von Glasow

Gegen Ende der nationalsozialistischen Diktatur in Köln: Bombenhagel über der Stadt. Die jungen Leute mit dem Edelweißabzeichen unter dem revers schreckt das nicht. Die zerstörte Stadt ist ihr Zuhause, die Trümmerlandschaft ihr Revier.Sie gehen nicht in den Keller, sie streifen durch die Stadt. Die Nazis wollen dieses Verhalten auf keinen Fall dulden. Junge Männer, die an den Ecken stehen, rauchen, eigene Musik machen, womöglich mit Mädchen reden, sind ihnen ein Graus. Jugendliche, die nicht in der HJ sind, sind verdächtig. Solche Jugendliche sind Feinde der Nationalsozialisten und müssen verfolgt werden. Die Nazis haben Recht: Die Edelweißpiraten sind politische Gegner der nationalsozialistischen Diktatur.

Sie bewaffnen sich, verstecken Juden, planen Überfälle. Die Machthaber schlagen erbarmungslos zurück, gegen 16-jährige "Staatsfeinde". Können die Edelweißpiraten entkommen?

Fächer: Geschichte, Religion/Ethik, Sozialkunde/Politik
Klassen: ab Klasse 8
Spieldauer: 97 Minuten, FSK: ab 12 Jahren, empfohlen ab 14 Jahren


Foto Filmheft zurück zur Übersicht

Um den kostenlosen Download des Filmheftes in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich registrieren. Falls Sie also noch nicht registriert sind, melden Sie sich bitte auf unserer Registrierungsseite an.

Wenn Sie sich dort registriert haben, können Sie zurück auf diese Seite gehen und den folgenden Link anklicken. Dort werden Sie dann Ihren Namen und Passwort angeben und das Filmheft herunterladen.


Das Filmheft als pdf-download (ca. 1,7 MB)
Foto Filmheft


nach oben   nach oben





Büroadresse:
Murnaustraße 6
65189 Wiesbaden
Fon (0611) 20 52 288
 
n
Kirchliches Filmfestival
 
Murnau-Stiftung
Murnau-Stiftung
 
Filmecho
Filmecho
 
film-dienst
filmdienst
 
www.ikf-medien.de
IKF-Medien-Shop
 

nach oben

nach oben